Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Literatur’

Schwarzbuch Hund - Die Menschen und ihr bester Freund

Schwarzbuch Hund

Die Menschen und ihr bester Freund – Der Hund.
Oder doch eher anders herum? Die Hunde und ihr bester Freund – der Mensch. Ist er das wirklich?

Dieses Buch gestattet uns Lesern einen tiefen, alles umfassenden Einblick. Offen, unaufgeregt, flüssig und spannend wird der Leser – ob Hundefreund oder auch Nichthundehalter in das Leben des Menschen mit seinem Hund eingeführt.
Der Faden ist die gemeinsame Geschichte von Hund und Mensch. Der Leser erhält einen zeitgemäßen Einblick, ohne abenteuerliche Schönmalerei, in die gemeinsame geschichtliche Entwicklung. Es werden schlüssig die gemeinsamen Wechselbeziehungen dieser beiden Freunde aufgezeigt. Nur was hat es dem Hund gebracht?

Offen und mit nachvollziehbaren Fakten dargestellt wird umfassend der heutige gesellschaftliche Nutzen des Freundes Hund erklärt. Dabei ist es dem Autor gelungen nicht mit Statistiken zu langweilen sondern diesen Lesestoff spannend, wie einen Kriminalroman, zu gestalten.
Schwarzbuch Hund ist derart sorgfältig recherchiert und umfassend in seiner Einführung in „die heutige Hundewelt des Menschen“, dass es einem Neuhundehalter, welcher diese Welt erst kennen lernen wird, Einblicke aus langer Erfahrung gewährt.
Die Situation in welcher sich der Hund, als Menschenbegleiter von der Frühzeit bis heute, neben uns aktuell befindet wird eindrücklich beleuchtet. Seit Horst Sterns Buch „Du armer Hund“ hat es keinen umfassenderen Einblick in das Geschäftsleben mit dem Hund und den Handel um den Hund mehr gegeben. Schwarzbuch Hund war aus dieser Sicht gesehen schon lange überfällig.

Mit diesem Buch ist es dem Autoren gelungen die Liebe zum Hund auszudrücken. Verständnis für die Notwendigkeit der Hundehaltung, als Hinwendung zur Ursprünglichkeit und Natur, in unserer Gesellschaft zu wecken. Es ist nicht nur Anachronismus einen Hund haben zu wollen sondern Bedürfnis des Menschen. Auf diese Weise wird Schwarzbuch Hund auch zu einer interessanten Einführung für Menschen welche den Hund als ein überflüssiges Übel in unserer Gesellschaft betrachten. Dieses Buch liefert Denkanstöße für uns alle – zugunsten des Hundes.

Es ist lesenswert und gehört wie Sterns Du armer Hund zu den gesellschaftkritischen Hundebüchern welche uns unsere gesellschaftliche Zweideutigkeit, in der Nutzung unseres Haustieres dem Hund, erklären. Ein Buch für den Hund und – für den Menschen.

Für unsere Do-Khyi Leser: Als ein Beispiel von vielen hat auch der Do Khyi seine Entsprechung gefunden. Die Möglichkeiten, Risiken und Chancen heutiger Forschung werden umfassend beschrieben.

Tibimaxe.de

Advertisements

Read Full Post »